Eingebettet zwischen Nörderberg und Sonnenberg prägen Obst- und Weinbau die fruchtbare Talsohle im Vinschgau. Das sonnige, windig-trockene Klima rund um Latsch bietet ideale Bedingungen für Weinberge und Obst. Neben dem dominierenden Apfel werden auch seltene Birnensorten, Kirschen, Pflaumen und die begehrte Vinschger Marille angebaut. Hier finden sich die höchsten Anbaugebiete des Landes. Und im Martelltal erstrecken sich die alpinen Beerenfelder.

Das besondere Mikroklima mit viel Sonne und geringen Niederschlägen sowie windigen, frischen Nächten verlangsamt die Reifung und verleiht dem Obst im Tal und den Beeren in Martell ein besonderes Aroma. Vor allem Erdbeeren gedeihen hier auf verschiedenen Höhenlagen und erreichen durch die späte Reifung ein natürlich intensives Aroma.

Die Äpfel aus dem Feriengebiet Latsch-Martelltal mögen es gerne trocken und nicht zu warm - gerade aus diesem Grund schmecken die Früchte bei uns so gut. Näheres zum Anbau und der Verabeitung der Äpfel erfahren Sie bei der Führung durch die Obstgenossenschaft MIVOR.