logo-suedtirol

Köllkuppe

Allgemeine Beschreibung

Einer der Klassiker im Martelltal: Gletschertour mit traumhafter Aussicht zum Dreigestirn Königsspitze, Monte Zebru und Ortler, sowie den Marteller Hausherrn Zufallspitze und Monte Cevedale.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Enzian aus startet man auf dem Weg Richtung Zufallhütte (2.264m). Gleich nach der Hütte links (südwestlich) durch eine Einengung mit Felsriegel weiter bis zum flachen Talboden des Plimabaches, wo wir auf die alte Staumauer stoßen. Zunächst noch flach weiter in westliche Richtung, dann links (südlich) über einen steileren Hang hoch zum weiten Becken unterhalb des Fürkeleferners. Auf einer Höhe von ca. 2.550m drehen wir nach rechts - wir erblicken die Marteller Hütte, die links liegen bleibt - und folgen zunächst ein Stück der Spur in Richtung Zufallspitze. Dann wenden wir uns links und steigen südöstlich über ziemlich steile Flanken zum Hohenferner auf. Südlich über den flachen Ferner weiter, dann über einen immer steiler werdenden Hang hoch bis zur Einsattelung rechts vom Gipfel, den wir nun problemlos erreichen.

Dauer 4:15 h
Länge 7,943 km
Schwierigkeit schwer
Höhenmeter bergauf 1306 hm
Höhenmeter bergab 74 hm
Höhenmeter 3267 m
WAR DER INHALT FÜR SIE HILFREICH?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
skitouren-vinschgau-ortlergebiet-tg
Das Skitourenwetter im Feriengebiet Latsch-Martell im Vinschgau
Winter aktiv
 
 
 
schneeschuhwandern-winter-vinschgau-fb
Winter aktiv
Wandervorschläge für den Winter
booklet-martelltal-winter-2016-freigabe Größe: 4,98 MB
Suchen & Buchen
weiter