logo-suedtirol

Göflaner Scharte

Wanderweg Nr. 1 - 23 - 3A - 2B

Allgemeine Beschreibung

Wanderung im Nationalpark Stilfserjoch mit abwechslungsreicher Aussicht auf das Tal, den Sonnenberg, das Martelltal und den Göflaner Marmorbruch.

Wegbeschreibung

Von Schlanders mit dem Auto nach Göflan und die Straße am Nördersberg hoch bis zum Haslhof. Der Beschilderung des Nationalpark Stilfserjoch "Kreuzjöchl" folgend und über den Marteller Höhenweg zur Göflaner Scharte. Ab der Waldgrenze eröffnet sich ein abwechslungsreiches Panorama auf das Untervinschgau, das Martelltal und das Obervinschgau mit der Sesvennagruppe.

Westwärts Richtung Göflaner Marmorbruch (nicht zu besichtigen), auf dem Göflaner Marmorweg hinunter zur bewirtschafteten Alm und den Kohlplätzen. Über die Weisskaseralm zurück zum Ausgangspunkt.

Anfahrtsbeschreibung

Von Reschen oder Meran kommend nach Schlanders/Göflan, von dort weiter der Straße zum Nördersberg hoch, bis zur Jausenstation Haslhof.

Parken

Das Auto kann beim Parkplatz der Jausenstation Haslhof geparkt werden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Schlanders und mit dem Citybus weiter bis Göflan. Dann allerdings zu Fuß weiter bis zur Jausenstaion Haslhof - zusätzliche Gehzeit ca. 2 Stunden.

Mehr Informationen zu den Fahrplänen unter www.sii.bz.it

Dauer 4:25 h
Länge 12,966 km
Schwierigkeit schwer
Höhenmeter bergauf 943 hm
Höhenmeter bergab 943 hm
Höhenmeter 2446 m
WAR DER INHALT FÜR SIE HILFREICH?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Schafabtrieb in der Region Schlanders und Laas
Der Almabtrieb, auch Transhumanz genannt, ist ein wichtiges Ereignis im Alpental Vinschgau und bezeichnet seit alter Zeit einen Wendepunkt im Bauernjahr. Der Schafabtrieb der Tiere von der Sommerfrische im Ötztal durch das Schnalstal und Schlandrauntal nach Kortsch zieht Schaulustige von fern und nah an und wird von einem kulinarisch-musikalischen Fest im Tal begleitet.
Wandern im Vinschgau in Südtirol – Abenteuer und Genuss
Von einfachen Panoramawanderungen bis zu hochalpinen Bergtouren: Das weitläufige Netz an Wanderwegen im Vinschgau ist so abwechslungsreich wie die Ferienregion selbst.
Suchen & Buchen
weiter