logo-suedtirol

Uphill Marzoner Alm- Bike Highline Meran- Lupo Trail

Allgemeine Beschreibung

Anspruchsvolle Mountainbiketour am Nörderberg oberhalb Kastelbell-Tschars.
Von der Etschbrücke in Kastelbell führt der Uphill Marzoner Alm zuerst über eine sehr steile, asphaltierte Bergstraße zum Weihler Freiberg (1.200m). Oberhalb von Freiberg beim Pramanthof wechselt der Belag auf Schotter und die Steigung ist nicht mehr so steil. Der Forstweg schlängelt sich bis zum Parkplatz Säge und weiter zur Marzoner Alm. Von dort folgen wir der Bike Highline Meran bis zum Einstieg in den Lupo Trail. Uunterhalb des Parkplatzes Schartegg haben wir den Einstieg von Lupo Trail (S1) erreichen.   Der Trail ist mit losen Steinen übersät, trotzdem aber flüssig zu fahren und auch für Anfänger machbar. Auf breiten 4,5 Kilometer geht es durch den Wald Richtung Ziellnie bei Tabland (650M). Dann wieder zurück nach Kastelbell- Tschars

Wegbeschreibung

Von der Etschbrücke in Kastelbell führt der Uphill Marzoner Alm zuerst über eine sehr steile, asphaltierte Bergstraße zum Weihler Freiberg (1.200m). Oberhalb von Freiberg beim Pramanthof wechselt der Belag auf Schotter und die Steigung ist nicht mehr so steil. Der Forstweg schlängelt sich bis zum Parkplatz Säge und weiter zur Marzoner Alm. Von dort folgen wir der Bike Highline Meran bis zum Einstieg in den Lupo Trail. Uunterhalb des Parkplatzes Schartegg haben wir den Einstieg von Lupo Trail (S1) erreichen.   Der Trail ist mit losen Steinen übersät, trotzdem aber flüssig zu fahren und auch für Anfänger machbar. Auf breiten 4,5 Kilometer geht es durch den Wald Richtung Ziellnie bei Tabland (650M). Dann wieder zurück nach Kastelbell- Tschars

Anfahrtsbeschreibung

Parkplatz Alte Säge, Freiberg

Länge 12,468 km
Schwierigkeit mittel
Höhenmeter bergauf 1000 hm
Höhenmeter bergab 482 hm
Höhenmeter 1602 m
WAR DER INHALT FÜR SIE HILFREICH?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Biker-Brettl - Unterwegs genießen in Kastelbell-Tschars und Umgebung
Nach der Anstrengung wartet die Belohnung! Seitdem immer mehr Mountainbiker das Bike-Revier im Raum Kastelbell-Tschars, Naturns und Partschins-Töll für sich entdecken, haben sich auch die am Weg liegenden Gastronomiebetriebe auf die Sportler und Genussbiker eingestellt.

Mit dem neuen kulinarischen Angebot „Biker-Brettl“ genießen Mountainbiker Regionales und Saisonales zum Energietanken für die Weiterfahrt. Warme Küche von 12-16 Uhr, genügend Fahrradständer, Bike-Reparaturwerkzeug, Infomaterial und Lademöglichkeit für eBikes sind die Vorteile, die hier angeboten werden.
Radfahren im Vinschgau
Der Zeitraum von März bis Ende November ist ideal für Ausflüge und Touren mit dem
Rad. Damit hat der Vinschgau die längste Bike-Saison im Alpenraum. Spezialisierte Bike-Points bieten zudem radspezifische Services an: Bike-Shuttles durch das ganze Tal, geführte Touren und professionelle Beratung. Außerdem ist das Fahrradverleihnetz im Vinschgau besonders funktional durchgeplant: Mit speziellen Kombitickets können Gäste die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, Fahrräder ausleihen und sie nach der Tour auch an anderen Stellen ohne Aufpreis zurückgeben. Die passende Unterkunft finden Biker in spezialisierten Bike-Hotels.
Suchen & Buchen
weiter