Sechs Skigebiete in Nord- und Südtirol mit nur einer Karte entdecken: Fünf Skigebiete liegen im sonnigen Vinschgau in Südtirol, hinzu kommt das Skigebiet Nauders in Nordtirol. Gemeinsam bilden sie den neuen Kartenverbund Zwei Länder Skiarena von Nauders am Reschenpass bis Sulden im Vinschgau und bieten allen Wintersportlern beim Skifahren in Südtirol ein uneingeschränktes Wintervergnügen auf 211 grenzüberschreitenden Pistenkilometern.

Die Skigebiete im Vinschgau
Das Gletscherskigebiet Sulden ist von Ende Oktober bis Anfang Mai geöffnet und erstreckt sich mit seinem Funpark, Pisten und Tiefschneehängen bis auf über 3000 m Meereshöhe und lädt zum Skifahren sowie Snowboarden in Südtirol ein. Es liegt ebenso wie das familienfreundliche Skigebiet Trafoi im Ortlergebiet im Nationalpark Stilfserjoch. Ein weiteres Familienskigebiet in Südtirol ist das Skigebiet Watles inmitten der Sesvennagruppe im Obervinschgau. 18 Pistenkilometer, eine 4 km lange Rodelbahn sowie das Langlauf- und Biathlonzentrum Schlinig und der Ski Cross Parcours machen aus Watles das ideale Gebiet zum Skifahren in Südtirol mit der Familie.
Am Reschenpass erstrecken sich zudem die Skigebiete Haider Alm und Schöneben. Während die schneesichere Haider Alm ein Skigebiet für anspruchsvolle Skifahrer ist, ist Schöneben ideal für Familien, Skifahrer und zum Snowboarden in Südtirol. Snowboarder und Freestyler erwartet in Schöneben ein topmoderner Snowpark mit zahlreichen, jährlich neuen Herausforderungen.