logo-suedtirol

Tuggel Tour

Auf und ab unterhalb von Piz Sielva, Munwartl und Glurnser Köpfl.

Allgemeine Beschreibung
Von Trafoi geht’s mit dem Lift hoch bis zur Furkelhütte (2153 m), wo man sich vor Tourstart einen Kaffee genehmigen kann. Danach heißt es etwas auf und ab auf Schotter- und Wiesenwegen Richtung Stilfser Almen (2077 m). Hier bietet sich ebenfalls eine kurze Einkehr an, um das Panorama zu genießen. Nun geht’s 500 Höhenmeter über den unterhalb der Stilfser Almen liegenden 6er Trail (S1) und Forst- und Schotterweg bergab bis zu den Faslarhöfen (1550 m), um dann den Anstieg Richtung Schartalm (1825 m) in Angriff zu nehmen. An der Kreuzung Schartalm dem Schotterweg Richtung Lichtenberger Almen (2066 m) in das wunderschöne Gutfalltal folgen. Ab den Almen führt ein traumhafter ab und zu mit Wurzeln versehener Höhentrail mit einem tollen Panorama bis zur Glurnser Alm (1978 m). Dieses Teilstück fordert auf und ab führend etwas Geschick und Kondition. Bei der Alm lohnt eine Rast mit selbst mitgebrachter Marend. 
Ab der Glurnser Alm geht es über den Forstweg bergab bis an die Stadtmauern des wunderschönen Städtchen Glurns mit seiner gepflasterten Altstadt und netten Cafés. Von Glurns folgen wir vom Südtor der Stadtmauer kurz der Straße und dem rechts abbiegenden Wiesenweg bis nach Prad .
Wegbeschreibung

Von Trafoi geht’s mit dem Lift hoch bis zur Furkelhütte (2153 m), wo man sich vor Tourstart einen Kaffee genehmigen kann. Danach heißt es etwas auf und ab auf Schotter- und Wiesenwegen Richtung Stilfser Almen (2077 m). Hier bietet sich ebenfalls eine kurze Einkehr an, um das Panorama zu genießen. Nun geht’s 500 Höhenmeter über den unterhalb der Stilfser Almen liegenden 6er Trail (S1) und Forst- und Schotterweg bergab bis zu den Faslarhöfen (1550 m), um dann den Anstieg Richtung Schartalm (1825 m) in Angriff zu nehmen. An der Kreuzung Schartalm dem Schotterweg Richtung Lichtenberger Almen (2066 m) in das wunderschöne Gutfalltal folgen. Ab den Almen führt ein traumhafter ab und zu mit Wurzeln versehener Höhentrail mit einem tollen Panorama bis zur Glurnser Alm (1978 m). Dieses Teilstück fordert auf und ab führend etwas Geschick und Kondition. Bei der Alm lohnt eine Rast mit selbst mitgebrachter Marend.
Ab der Glurnser Alm geht es über den Forstweg bergab bis an die Stadtmauern des wunderschönen Städtchen Glurns mit seiner gepflasterten Altstadt und netten Cafés. Von Glurns folgen wir vom Südtor der Stadtmauer kurz der Straße und dem rechts abbiegenden Wiesenweg bis nach Prad.

Anfahrtsbeschreibung

Von Spondinig über die Stilfserjoch Straße SS 38 immer geradeaus bis nach Trafoi.

Parken

Öffentlicher Parkplatz unterhalb des Hotels Bella Vista.

Öffentliche Verkehrsmittel
  • Linienbus 271 ‘‘Spondinig – Trafoi/Sulden“

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Alle Fahrpläne und weiteren Infos finden Sie unter:

www.sii.bz.it

 

 

 

Länge 37,241 km
Schwierigkeit mittel
Höhenmeter bergauf 2213 hm
Höhenmeter bergab 965 hm
Höhenmeter 2272 m
WAR DER INHALT FÜR SIE HILFREICH?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Geführte Biketouren mit Pradbike
Mountainbiken in und um Prad bedeutet Abwechslung und Trail-Spaß inmitten der beindruckenden Ortlergruppe. Mountainbiker, die das Wegenetz richtig kennenlernen möchten, können an den von Pradbike angebotenen geführten Bike-Touren teilnehmen, um ihre ideale Trails und Single-Trails zu finden.
Radfahren im Vinschgau
Der Zeitraum von März bis Ende November ist ideal für Ausflüge und Touren mit dem
Rad. Damit hat der Vinschgau die längste Bike-Saison im Alpenraum. Spezialisierte Bike-Points bieten zudem radspezifische Services an: Bike-Shuttles durch das ganze Tal, geführte Touren und professionelle Beratung. Außerdem ist das Fahrradverleihnetz im Vinschgau besonders funktional durchgeplant: Mit speziellen Kombitickets können Gäste die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, Fahrräder ausleihen und sie nach der Tour auch an anderen Stellen ohne Aufpreis zurückgeben. Die passende Unterkunft finden Biker in spezialisierten Bike-Hotels.
Suchen & Buchen
weiter