Das 3-Ländereck rund um den Reschenpass ist eine Region, die seit jeher stark miteinander verknüpft ist. Der Tourismus gilt sowohl im Sommer als auch im Winter als bedeutendster Wirtschaftsmotor. In der heutigen Zeit suchen Gäste immer häufiger nach Rückzugsorten und Alternativ-Sportarten in der freien Natur, welche sie rund um den Reschenpass vorfinden. Im Winter sind es vor allem Winterwanderer, Schneeschuhwanderer, Langläufer und Skitourengeher, welche Bewegung in der Natur suchen. Durch das Konzept "Nachhaltiger Tourismus rund um den Reschenpass" zielt man darauf ab, die einmalige Berglandschaft, die intakte Natur- und Kulturlandschaft und bestehende Infrastrukturen für die diversen touristischen Produkte interessant zu machen. Im vorliegenden Projekt geht es darum, den Zusammenschluss des Wanderwegenetzes zwischen den beiden Gemeinden zu verbessern bzw. auszubauen. Zudem will man anhand von Übersichtstafeln dem Gast eine bessere Orientierung verschaffen und Besucherlenkungen qualitativ verbessern. Eine sichere Bewegung im freien Gelände soll sowohl dem Gast als auch den Einheimischen durch Sensibilisierungskampagnen, Sicherheitstipps und Sicherheits-Stationen nahe gelegt werden. Durch das Projekt erhalten die touristischen Produkte eine Qualitätsaufwertung und somit werden die Ferienregionen am Markt gestärkt.
sehenswürdigkeiten-interreg-logoleiste-reschenpass










Interreg V-A Italien-Österreich - CLLD

Mittelprojekt: "Nachhaltiger Tourismus rund um den Reschenpass"
Projektnummer: ITAT4166
Akronym: Tourismus
Leadpartner: Ferienregion Reschenpass
Projektpartner: Tourismusverband Tiroler Oberland

Finanziert wird das Mittelprojekt über das CLLD - Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020 Programm.

Terra Raetica - Zur Website
Interreg - Zur Website