logo-suedtirol

Vuseum - `s Vintschger Museum

Den Vinschgau erleben - den Vinschgau verstehen ... ... vom Lappenbeil über das Wasserblech bis hin zum Korrnerwagen.

Allgemeine Beschreibung

Der Vinschgau zählt zu den trockensten Gebieten des Alpenraums. Sunnaseit und Nörderseit prägten seit jeher das Tal, die Menschen, die Kultur.

Entdecke im Vuseum - `s Vintschger Museum die Vielseitigkeit dieses einzigartigen Tales mit dessen langer Geschichte, um im Anschluss die prähistorische Siedlung Ganglegg oder die alten Wasserläufe Leiten- und Berkwaal zu erwandern.

Den Vinschgau erleben …

Durch interaktive Gestaltung, laufende Filmpräsentationen und die gut ausgeschilderte Waalrundwanderung an der prähistorischen Siedlungsstätte Ganglegg vorbei, wird der Besuch erlebnisreich gestaltet.

Die Schnitzeljagd durch das Museum macht auch für Kinder den Besuch zu einem kurzweiligen Erlebnis. Schaffst du das Lösungswort herauszufinden? Dann hol dir an der Kasse ein kleines Geschenk ab!

Die Fotoecke in der Stube des Vuseums schafft Erinnerungen. Einmal selbst ein „Korrnr“ sein - das kannst du im Vintschger Museum. Wie fühlt es sich an, in fremde Kleider zu schlüpfen? Wie kratzig ist eine Lodenhose tatsächlich? Wie fühlte sich Luis mit seinem löchrigen Hut? Probiere es aus, damit du danach umso lieber wieder dein Gewand schlüpfst. Ein lustiges Foto darf es aber trotzdem sein!

… den Vinschgau verstehen

Die Ausstellungen machen den Besuchern verständlich, warum der Vinschgau so ist, wie er sich heute zeigt und wie Vinschger im Laufe der Jahrtausende mit den rauen Gegebenheiten vor Ort umgehen lernten.

Archaischer Vinschgau
Das Ganglegg oberhalb von Schluderns ist im gesamten Alpenraum die am besten erforschte, befestigte Höhensiedlung der Bronze-, Eisen- und Römerzeit. Im archäologischen Park wurden wertvolle, originale Strukturen konserviert und zwei Häuser rekonstruiert. Die Räter am Ganglegg nahmen in der prähistorischen Zeit eine soziale Vorrangstellung ein, was durch die zahlreichen Schmuck- und Waffenfunde aus weiten Teilen Europas belegt werden konnte. Die eigene Schrift, der Brandopferplatz als Zentrum kultischen Geschehens im Vinschgau machten die Venosten zu einem mächtigen und weitum gefürchteten Volk.

Schwabenkinder
Der Vinschgau war auch aufgrund des Klimas ein bitterarmes Tal. Die Menschen mussten hungern und täglich ums Überleben kämpfen. Seit dem 17. Jahrhundert trieb die Armut im Vinschgau Eltern dazu, ihre Kinder auf einen beschwerlichen Fußmarsch nach Oberschwaben zu schicken, um dort Bleibe und Arbeit zu finden. Die Ausstellung geht der Frage nach, warum es so weit kommen konnte und beschreibt den harten Alltag dieser „Schwabenkinder“.

Fahrende – die Vinschger Korrnr
Es war nicht der Freiheitsdrang, der sie den Karren nehmen ließ, es war die Armut daheim, die sie dazu zwang. Den Karren ziehend, zog so mancher Vinschger über die Lande. Er kaufte und verkaufte, verdingte sich als Erntehelfer oder versuchte es mit Betteln. So manche Familie lebte jahrelang auf der Straße.

WasserWosser
Der Vinschgau ist eines der niederschlagärmsten Täler Europas. Um Landwirtschaft möglich zu machen, entwickelten die Vintschger vor Jahrhunderten ein ausgeklügeltes System künstlicher Bewässerungskanäle: die Waale. Die Ausstellung WasserWosser erzählt anschaulich von allen Aspekten der traditionellen Vintschger Bewässerung und erzählt dabei vom eigenwilligen Charakter des Vinschgaus und seiner Menschen.

Anfahrtsbeschreibung
Wir befinden uns im Ortskern von Schluderns in der Meranerstraße 1, ca. 5 Gehminuten vom Bahnhof/Bushaltestelle Schluderns entfernt. Unser Museum ist Ausgangs- und Kreuzungspunkt zahlreicher Wanderwege rund um den Matscher Taleingang und entlang des Vintschger Sonnenberges. Die Anfahrt ist problemlos per Auto, Bus oder Bahn sowie Fahrrad möglich.
Parken

PKW-Fahrer*innen finden am Bahnhof Schluderns oder beim Parkplatz Konfall (ca. 100m hinter dem Museum gelegen) geeignete Parkmöglichkeiten. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Benutzer*innen öffentlicher Verkehrsmittel finden hier Auskunft zu sämtlichen Bus- und Bahnverbindung von und nach Schluderns.

Radfahrer*innen erreichen uns am besten über den Vintschger Radweg, Abzweigung nach Schluderns.

Öffnungszeiten
17. Mai - 07. November
Di, Mi, Do, Fr, Sa, So
10:00 - 12:30
17. Mai - 07. November
Di, Mi, Do, Fr, Sa, So
14:00 - 18:00
WAR DER INHALT FÜR SIE HILFREICH?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Suchen & Buchen
weiter