logo-suedtirol
skitouren_trafoi_ortlergebiet_mtw[5]
Alpinschule
Die Alpinschule Ortler bietet Berg-, Sport- und Naturbegeisterten ein umfassendes Programm mit individuellen Touren, Kursen, Klettersteigwochen und Schnupperklettern für die ganze Familie sowie modernem Ausrüstungsverleih.
winterlandschaft_ortlergebiet_mtw[2]
Feel the mountains
Feel The Mountains“ heißt eine der zwei Alpinschulen im Ortlergebiet für Berg-, Sport- und Naturbegeisterte Hobbysportler und Athleten. Die Alpinschule Feel the Mountain mit Sitz in Sulden am Ortler bietet Berg-, Wander- und Expeditionsabenteuer für Aktivurlauber, um die Unmittelbarkeit und Authentizität von Berg und Bergführer in den Vordergrund zu stellen.

Bergfreaks, Wanderer, Abenteurer und Erlebnishungrige sollen in dem abwechslungsreichen Angebot ihr persönliches Berg- und Naturerlebnis finden und auswählen. Die erfahrenen und geschulten Bergführer der Alpinschule unternehmen individuelle Führungen und vermitteln nachhaltigen Umgang mit den Erlebnisrohstoffen Berg und Umwelt. Teilnehmer an Exkursionen, die nicht über die notwendige Ausrüstung wie Steigeisen, Pickel, Helm, Gurt, Klettersteigset verfügen oder etwas vergessen haben, können das Equipment kostenfrei von der Alpinschule leihen.

Skitour auf das Schrötterhorn

Über den Gletscher des Suldenferners auf das Schrötterhorn unterhalb der gigantischen Königsspitze.

Allgemeine Beschreibung

Über den Gletscher des Suldenferners auf das Schrötterhorn unterhalb der gigantischen Königsspitze.
Diese mittelschwere Tour bringt die Tourengeher in ca. 2.30 Stunden auf eine Höhe von rund 3.386 Höhenmeter. Für all jene die einmal die Königsspitze von Nahem sehen möchten bietet sich diese Tour an. Bei der Tour auf das Schrötterhorn bekommt man so einiges zu sehen und zu spüren.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für diese mittelschwere Skitour ist die Bergstation der Seilbahn Sulden. Man startet zuerst leicht flach über die Piste in Richtung Suldengletscher. Nach dem man die Piste überquert hat geht es schräg links aufwärts zur Moräne und dann in die große Mulde hinein, welche uns zum Gletscher führt. Über diese gelangt man schräg links in das obere flache Becken des Gletschers. Nun den steilen rechten Hang bis unterhalb der Suldensptitze überwinden. Auf Höhe der linken Scharte, wo man den Weg zur Casati Hütte kreuzt hält man sich rechts und geht auf den Rücken. Vom Rücken ausgehend ein Stück aufwärts gelangt man zu den auf der rechten Seite liegenden Gipfelplateau. Man befindet sich nun rechts unter dem östlichen Vorgipfel des Schrötterhorn. Durch eine Mulde hindurch geht’s zum Skidepot auf 3350 m. Jetzt geht’s weiter zu einer kleinen rechtsliegenden Erhebung. Nun nur noch einige Meter in die Scharte hinab und wieder steil hinauf zum nahen, höchsten Punkt auf 3386m.
Direkter Aufstieg:
Wer sich für die direkte Aufstiegsvariante entscheidet, begibt sich gleich am Anfang in die untere, große Mulde des Gletschers. Jetzt links an der Mulde hinauf bis man eine Höhe von 3040 m erreicht hat, dann weiter schräg links bis zum markanten Eisbruch in flacherem Gelände. Bei 3150m angekommen überquert man eine kleine, aber steile Querung auf einen Rücken hinauf bis man sich wieder in flacheren Geländen befindet. Von hier aus geht es nur mehr gerade hinauf bis man den unteren, östlichen Vorgipfel erreicht auf 3280m erreicht hat. Nun weiter über den Normalweg bis zum Gipfel auf 3386m. (WB)

Anfahrtsbeschreibung

Von Spondinig über die Stilfserjochstraße SS 38 bis Gomagoi, dort links nach Sulden. Am Ende des Dorfes befindet sich der Parkplatz der Seilbahn Sulden. Von Spondinig bis nach Sulden zum Parkplatz bei der Seilbahn sind es ca. 20 km

Parken

Parkmöglichkeiten gibt es am Parkplatz an der Talstation der Seilbahn in Sulden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Wer nicht mit dem Privatauto nach Sulden fahren möchte, hat die Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Mit dem Bus der Linie 271, gelangt man in einer guten halben Stunde nach Sulden. Die Bushaltestelle befindet sich direkt bei der Talstation der Seilbahn.

Sicherheitshinweise

Skitourengeher sollen sich den Lawinengefahrenbericht und den Wetterbericht anschauen und die Tour bestmöglich danach planen. Eventuell auch bereit sein eine Alternativtour einzuschlagen, sollte diese Tour zu gefährlich sein.
Alle Angaben zu Skitouren, Schneeschuhwanderungen usw. sind ohne Gewähr.
Schneelage und Wetterbedingungen sind vor Ort zu prüfen.
Informationen über die aktuelle Lawinenlage:
Tel. +39 0471 270555
Tel. +39 0471 271177

Dauer 2:49 h
Länge 6,818 km
Schwierigkeit mittel
Höhenmeter bergauf 792 hm
Höhenmeter bergab 792 hm
Höhenmeter 3343 m
WAR DER INHALT FÜR SIE HILFREICH?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!
Danke!
Winter im Vinschgau in Südtirol erleben
Pures Wintervergnügen erwartet Urlauber im Vinschgau:
von einsamen Winterwanderungen und Skitouren bis zu fünf abwechslungsreichen und topmodernen Skigebieten für Skifahrer, Snowboarder und Rodler, Langläufer und Biathleten.
Suchen & Buchen
weiter