Die Kulturregion Vinschgau in Südtirol liegt im Herzen Mitteleuropas und ist über die Brenner-Autobahn und die Staatsstraße nach Reschen von allen Himmelsrichtungen aus bequem mit dem Auto zu erreichen.

Einmal im Vinschgau angelangt, kann das Auto getrost auch in der Garage bleiben, denn neben einem hervorragenden öffentlichen Verkehrsnetz bieten auch Bike-Shuttles Fahrten zu den Ausflugszielen an. Und von der Schweiz aus geht es am bequemsten mit dem Autozug der Rhätischen Bahn durch den Vereina-Tunnel.

Anreise mit dem Auto:

Deutschland:

  • Von München – Rosenheim - Kufstein - Innsbruck - Brennerpass: Autobahnausfahrt Bozen Süd, Weiterfahrt nach Meran über die Schnellstraß Mebo in den Vinschgau
  • Von München – Rosenheim - Kufstein - Innsbruck - Landeck - Reschenpass
  • Von München - Garmisch - Fernpass - Landeck - Reschenpass
  • Von Ulm - Kempten – Füssen - Fernpass – Imst - Landeck - Reschenpass
Österreich:
  • Von Bregenz - Feldkirch - Arlberg - Landeck – Reschenpass
  • Von Lienz - Innichen - Brixen – Brennerautobahn: Autobahnausfahrt Bozen Süd, Weiterfahrt nach Meran über die Schnellstraß Mebo in den Vinschgau
Schweiz:
  • Von Zürich – Landquart – Klosters – Vereinatunnel - Zernez - Ofenpass - Müstair - Taufers im Münstertal
  • Von St. Moritz – Ofenpass – Münster – Taufers im Münstertal


Gut zu wissen…
Wie in Deutschland und Österreich gibt es auch in Italien eine Warnwestenpflicht. Auf den Autobahnen und Freilandstraßen (außerhalb der Ortskerne) muss man am Tag mit Licht fahren. Die Höchstgeschwindigkeit auf Staatsstraßen beträgt 90 km/h, auf Autobahnen 130 km/h und in den Ortschaften 50 km/h.
In Städten und größeren Ortschaften ist das Parken generell nur an den dafür vorgesehen Stellen erlaubt. Die meist kostenpflichtigen Kurzparkplätze sind durch eine blaue Umrandung gekennzeichnet; speziell ausgewiesene Parkplätze und -garagen ergänzen in den meisten Ortschaften das Parkangebot.