...
de  it  en
... ...
 
Marmor

Marmor in Schlanders und Laas

Das „weiße Gold“ im Vinschgau

Über dem idyllischen Dorf Laas am Fuße des Ortlermassivs wird seit Jahrhunderten der reinste Marmor Europas abgebaut. Bereits in der Antike wurde der harte, widerstandsfähige Laaser Marmor für die Meilensteine an der Römerstraße Via Claudia Augusta verwendet, in der Neuzeit wurde die Marmorader wiederentdeckt. So wird das edle Gestein seit Mitte des 19. Jahrhunderts am Jennwand- und im Weißwasserbruch abgebaut. Heute findet der Laaser Marmor vor allem in Bauwesen, Architektur und Kunst Verwendung.

Bei Führungen und Marmor-Wanderungen zum Weißwasserbruch, zum „Göflanerbruch“ und zur Schrägbahn, die die schweren Blöcke ins Tal transportiert, können Gäste in die spannende Geschichte des weißen Goldes eintauchen.
Das Innere der jahrhundertalten Marmorbrüche selbst kann aus Sicherheitsgründen nicht besichtigt werden.

Das Sommerfest „Marmor & Marillen“ bietet ein buntes Rahmenprogramm rund um zwei der prägenden Kulturgüter des Vinschgau.

Mehr Informationen zum Laaser Marmor finden Sie unter www.lasamarmo.it
...
Laaser Marmorweg-Schrägbahnsteig und Göflaner Marmorweg
 
...
Dorfführungen in Schlanders und Laas
 
...
Der äußerst reine Laaser Marmor gilt zu Recht als Botschafter der Kulturregion Vinschgau. Von seinem Stellenwert zeugen Gebäude und Monumente weltweit.
 
...
Der Nationalpark Stilfserjoch ist das zweitgrößte Naturschutzgebiete im Alpenbogen. Gletscher und Felsregionen prägen den Park. 40% seiner Fläche liegen in Südtirol
Willkommen in Schlanders-Laas
Wandern entlang der Waalwege am Sonnenberg, im Nationalpark Stilfserjoch oder Radfahren entlang der Via Claudia Augusta. Zur Ruhe kommen in kleinen Orten und bei familiären Gastgebern. Entdecken der zahlreichen Kulturstätten, der Vinschger Köstlichkeiten und der Vinschger Lebensart.
Werbeanzeige
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...