Durch Lärchen- und Zirbenwälder spazieren, über sattgrünen Wiesen zu Schutzhütten aufsteigen: Lohnende Wanderziele gibt es rund um Prad zuhauf. Die Berglhütte in Trafoi, die Düsseldorfer Hütte und die Tabaretta Hütte in Sulden geben den Blick auf „König Ortler“ frei, während die Prader Alm, den Wanderfreudigen auf über 2.000 Metern Seehöhe die Käseproduktion näher bringt.

Beim Aufstieg zur Stilfser Alm lässt sich hingegen, mit etwas Glück, das scheue Rotwild im Wildgehege „Fragges“ aus nächster Nähe beobachten. Ein atemberaubender Ausblick auf die Bergwelt kann auch auf der Sesvennahütte und der Oberetteshütte im oberen Vinschgau genossen werden.

Die Küche der Almhütten ist im letzten Jahrzehnt leichter und genuiner geworden, alte Rezepte der ursprünglichen Vinschger Küche wurden wieder entdeckt und bereichern heute die Küche der Almhütten. Auf vielen Almen werden bis heute hochwertige Milchprodukte, vor allem der international prämierte Vinschger Almkäse erzeugt.