Der Advent im Dezember ist eine besinnliche Zeit, in der sich groß und klein auf Weihnachten einstimmt. Doch vorher geht es noch einmal rund. Am 5. Dezember treiben in Südtirol wilde Gestalten aus der Unterwelt ihr Unwesen. Sie werden Krampus oder Tuifl genannt.

Im Vinschgau herrschen von Ort zu Ort andere Bräuche, etwa das Klosn in Stilfs, wo Fabelwesen durch das Bergdorf tollen, oder die Tuifl in Latsch. Diese Umzüge und Lärmrituale sind Volksfeste und vertreiben vor allem den Kindern die Zeit bis zur Weihnacht. Denn Kinder lieben das „Tuifltratzen“, das Katz und Maus-Spiel mit den unheimlichen Boten aus der Hölle. Sie ärgern die Krampusse und versuchen dabei, nicht erwischt zu werden. Höhepunkt der Latscher Tuifl ist das internationale Tuifl- & Krampustreffen, das alle zwei Jahre in Latsch stattfindet.