In Südtirol gibt es insgesamt etwa 40.000 Bienenvölker. Viele davon liegen nicht im Tal, sondern auf den Bergen. Aus gutem Grund, denn kein Honig ist vergleichbar mit echtem Berghonig. Fernab der landwirtschaftlichen Flächen streifen die Bienen durch Fichtenwälder und Wiesen voller Kräuter und Bergblumen und lassen so aromatischen Honig entstehen.

Das Vinschger „Bienengold“ ist darum naturbelassen und vielfältig im Geschmack. Zudem stecken rund 200 verschiedene, gesunde Wirkstoffe in dem ältesten Süßstoff der Welt.