Nordwestlich von Latsch, am Fuße des Vinschger Sonnenberges, liegt die Fraktion Goldrain, ein idyllischer Ferienort mit 910 Einwohnern. Nach volkstümlicher Überlieferung erinnert der Name Goldrain an die "Goldgruben" unter den Ruinen des Berghofes Laggar. Bekannt ist Goldrain für sein gleichnamiges Schloss, einem der wenigen Renaissancebauwerke Südtirols, das heute als Bildungszentrum fungiert. In seinem Schatten, nahe der Etsch, liegt der Biohof „Kräuterschlössl“, welcher auch unter der Dachmarke Südtiroler Kräutergold bekannt ist, dieser kann ebenfalls besichtigt werden kann.

Der Sonnenberg bei Goldrain verzaubert durch seine einzigartige Vegetation und ist ein idealer Ausgangspunkt für Panorama- und Höhenwanderungen im Vinschgau.