Kastelbell-Tschars ist die südlichste Gemeinde im Vinschgau und das Tor zum Meraner Land. Das milde, sonnige Klima der Umgebung garantiert herrliche Wandererlebnisse im Winter. Hier lässt es sich bei angenehmen Temperaturen durch die winterliche Bergwelt spazieren und beim Winterwandern die frische Luft, die Sonne und das atemberaubende Panorama auf die umliegende Bergwelt genießen.

Ein außergewöhnliches Wandererlebnis bietet sich am Sonnenberg an, denn der vom Vinschger Trockenklima geprägte Sonnenberg ist auch im Winter praktisch schneefrei – im Gegensatz zum gegenüberliegenden, verschneiten Nörderberg. Eine Winterwanderung über die Waalwege und Pfade des Sonnenberg unterhalb von Juval, etwa rund um den Trumsberg und Hochgalsaun herum, ist ein ganz spezielles und kontemplatives Erlebnis. Eine Schneeschuhwanderung auf die Lyfi Alm oder rund um den Stallwieserhof belohnt mit Panoramablick und viel unberührter Natur.

Wer lieber Schnee und Wald genießt, der findet am Nörderberg wunderbar verschneite Wege inmitten einer idyllischen Landschaft. Rund um Kastelbell und Tschars führen kilometerweite Pfade durch den knirschenden Schnee. Imposant ist auch die Seerunde im schönen Martelltal oder eine Wanderung in der majestätischen Bergwelt rund um Ortler, Cevedale und Königsspitze.