...
de  it  en
... ...
 
Göflan

Göflan

Göflan

Das kleine Dorf Göflan bei Schlanders liegt am Fuße des Nördersbergs. Es liegt 1,5 km vom Ortskern des Vinschger Hauptortes Schlanders entfernt und erstreckt sich bis in das Gebiet des Nationalparks Stilfserjoch hinein. Göflans Schatz ist sein weltweit geschätzter, reiner Marmor. Das "weiße Gold" wird hoch über dem Dorf am Göflaner Marmorbruch abgebaut. Er befindet sich auf knapp 2. 250 m Seehöhe und ist damit der höchste Marmorbruch Europas. In Göflan sind Kultur, Tradition und Brauchtum noch heute ein wichtiger Bestandteil des dörflichen Lebens. Sehenswert ist die Pfarrkirche St. Martin mit ihren schönen Flügelaltären aus dem 15. Jh. und einem barocken Hochaltar. Auch die kleine, spätgotisch ausgestattete Walpurgiskirche mit einem Netzgewölbe aus 33 runden und schildförmigen Schlusssteinen und Konsolen ist einen Besuch wert.
 
...
Der Getreideanbau war über Jahrhunderte ein zentraler Zweig der Landwirtschaft im Obervinschgau. Er brachte dem Vinschgau den Beinamen „Kornkammer Tirols“ ein.
 
...
Der Etschradweg entlang der Via Claudia Augusta. Langgezogen und landschaftlich abwechslungsreich ist der Vinschgau ein ideales Ziel, um mit dem Fahrrad erkundet zu werden.
 
...
Waldseilgarten Laas-Allitz mit 7 Parcours von 2 bis 25 Metern Höhe
Werbeanzeige
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...